Flying screens
Flying screens
Flying screens
1
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
next
Newsletter
GORM-OPEN.de
Jörg Sand

+49 (0) 22 41-254 00 83
+49 (0) 163-810 11 50

info@gorm-open.de



 

  

Gorm News






Auch in diesem Jahr wird wieder das bekannte Aktiv-Transponder System eingesetzt. Die Zeiten können vor Ort live am Monitor eingesehen werden oder Weltweit in Echtzeit via App (Race Monitor) auf dem Smatrphone oder Computer. Zudem sind wir zuversichtlich das die Zeiten wieder via WLAN im... 
23.07.2014 20:27:56 mehr ›

Aus aktuellem Anlass (Nachfrage aus der T3 Klasse) Alle Fahrer und Copiloten in der T3 benötigen einen Feuerfesten Overall (dieser muss nicht neu sein und auch kann nach FIA bereits abgelaufen sein) UND alle Jahre wieder… es sind nur Straßenzulassungsfähige... 
24.06.2014 08:29:05 mehr ›

Am kommenden Wochenende startet die GORM (German Off Road Masters die Deutsche DMV Rallye Raid Meisterschaft) in Jänschwalde. Zum Saisonstart rechnet veranstalter Jörg Schumann mit  30 Teilnehmern. Auf dem 8KM langen anspruchsvollen Rundkurs in Jänschwalde wird um die... 
02.06.2014 19:35:09 mehr ›

 


GORM OPEN

Deutsche Off Road Rallyeserie debütierte 2007, Partner von Begin an sind Hella und Toyo Tires. Die umkämpfte Serie bietet den perfekten Rahmen für robuste Produkte.  Nirgendwo wird dem Material mehr abverlangt als hier: Wasser, Schlamm, Staub, Schotter, Steinschläge, Schlaglöcher, Gestrüpp und Rempeleien. Auf dem weitläufigen Rallyepisten kämpfen die Teilnehmer mit dem Wetter und Streckenverhältnissen. Bei Regen teils fast undurchdringlicher Schlamm bei Sonne fast undurchsichtiger Staub. Sicht und Traktion sind dabei wichtig. Die dreitägigen Rallyeevents werden von Geländewagen, Quads und LKW bestritten.
Das Onlinemagazin Marathorally.com berichtet seit beginn live von jeder GORM Rennstrecke ins Internet.
Das 2009 etablierte 24 Stunden Rennen ist seit bestehen der Saisonhöhepunkt.
Die Teams kämpften sich, zwei mal rund um die Uhr auf dem 250 Hektar Gelände durch die Dunkelheit um Schwerin.
Noch mehr als nur im Staub und Schlamm ist nun sehen und gesehen werden extrem Wichtig für erfolgreiche Überholmanöver. Zusatzscheinwerfer sind nicht nur Pflicht, sondern auch das notwendige Instrument um im Dunkeln Off Road überhaupt vernünftig fahren zu können.
Die neue 20KM lange Strecke hat alles zu bieten was hart macht. Wasserdurchfahrt, Sandpisten, Wald, Schotterpisten, Steilkurven, Sprunghügel, etc.
In der Nacht, die von den Zuschauern durch gemacht wird, wird die Ausfallorgie ihren Lauf nehmen, am Morgen werden die Hälft der Teams ausgefallen sein.
Um den Gesamtsieg wurde 2010 bis zur letzten Minute gekämpft, am Ende hatte das Mercedes Team Stensky / Stensky / Grünbeck / Dasinger zwei Minuten Vorsprung auf das Polaris Team Breckwoldt / De Ridder / Köpf. Über das GORM 24h Race wurde ausführlich von den TV Sendern N24 und Kabel1 berichtet. Im Internet stehen GORM 120 Videos mit bisher über 100.000 Zugriffen.
Das 24h Race ist auch Treffpunkt für Promiente und Rallyeprofis die auch am Rennen teilnehmen.

Jeder der ein Geländegängiges Fahrzeug hat kann teilnehmen.
Voraussetzung ist ein Überrollbügel, Sicherheitsgurte, Feuerlöscher im Fahrzeug und Helme. Eine Motorsportlizenz ist nicht notwendig. Die GORM (German Off Road Masters) ist die erste Rallye Raid Meisterschaft auf deutschem Boden. Seit 2009 ist es auch dank DMV (Deutscher Motorsportverband)  Zusammenarbeit offiziell eine Deutsche Meisterschaft.


Es gibt sechs Klassen:
Zwei Autoklassen T2 (Seriengeländewagen) und T1 (Geländewagen).
Zwei Quad Klassen Q1 Sportquad und Q2 ATV.
Eine Klasse für Buggys T3 (Fahrzeuge mit einem Leergewicht bis 750 kg).
Eine LKW Klasse (T4)
Für die Gesamtwertung werden bei den Rennen Punkte vergeben. Punktbester wird am Jahresende Meister in seiner Klasse.




 





Noch


bis zum Rennen
 
... noch mehr GORM

- im TV
- bei facebook
- bei youtube
 
Gorm TV Bericht auf Kabel1


Gorm TV Bericht auf N24



 
Unsere Partner:
















 


 

Realisierung der Internetseite durch: www.savision.de